Interessenvertretung - Lebenshilfe Salzburg

INTERESSENVERTRETUNG

Jeder Mensch ist ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft – unabhängig von seiner Herkunft, seinem Geschlecht oder seiner Leistungsfähigkeit. Als Menschenrechtsorganisation setzt sich die Lebenshilfe für eine inklusive Gesellschaft ein, in der alle Menschen wertgeschätzt und in ihrer Einzigartigkeit angenommen werden.

Unsere Mission

Die Lebenshilfe wurde 1967 von engagierten Eltern gegründet und begleitet Menschen mit intellektueller Behinderung bei einem selbstbestimmten und erfüllten Leben inmitten unserer Gesellschaft.

Sie setzt sich mutig dafür ein, dass die Gesellschaft Menschen mit Behinderungen als selbstverständliche und gleichberechtigte Akteur*innen anerkennt und entsprechende Brücken baut. Sie ist überkonfessionell und unparteiisch.

  • Wir schaffen Beziehungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen.
  • Unser gemeinsames großes Ziel: lernen, arbeiten, wohnen, leben – wie andere auch.
  • So verschieden die Menschen, so persönlich und passend unterstützen wir sie.
  • Wir gestalten mutig die Zukunft gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen.
  • Wir sind zuverlässig und geben Sicherheit.

Michael Russ

Präsident des Vereins Lebenshilfe Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 55
5020 Salzburg

+43 662 82 09 84-28
verein@lebenshilfe-salzburg.at

Guido Güntert

Geschäftsführer der Lebenshilfe Salzburg gGmbH
Nonntaler Hauptstraße 55
5020 Salzburg

+43 662 82 09 84-13
office@lebenshilfe-salzburg.at

Der Verein Lebenshilfe Salzburg

Bis heute versteht sich der Verein Lebenshilfe Salzburg als Interessensvertretung für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige.

Zur Verwirklichung des Vereinszweckes gibt es eigene Gesellschaften. Die größte und wichtigste ist die Lebenshilfe Salzburg gGmbH mit ihren vielfältigen Dienstleistungsangeboten. Diverse Angebote und Projekte betreibt der Verein auch selbst. Im Jahr 2005 gründete er die Lebensküche GmbH.

Heute stehen bei der Lebenshilfe personenzentrierte Dienstleistungen in allen Lebensbereichen im Vordergrund. Die Anfangsidee wurde fortgesetzt: Angebote müssen im Sinne der Menschen, die diese nutzen, gemeinsam entwickelt werden.

Weiterhin gibt es viel zu tun: „Wir sind das Sprachrohr, wenn es darum geht, Rechte einzufordern und Lebensqualität zu verbessern. Um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden, sind wir für unkonventionelle und neue Wege offen, die im Einklang mit der UN-Behindertenrechtskonvention stehen.“

Die Lebenshilfe Salzburg setzt sich dafür ein, dass

  • alle Menschen die gleichen Möglichkeiten haben,
  • Menschen mit Behinderungen genau die Unterstützung bekommen, die sie brauchen und
  • alle ihr Leben selbstbestimmt und möglichst selbständig führen können.

Die Umsetzung der Ziele und Aufgaben der Lebenshilfe liegt in der Verantwortung des Landesvorstandes. Dieser wird im Zuge der Generalversammlung alle drei Jahre neu gewählt und besteht aktuell aus acht gewählten Personen, vier Bezirksobleuten und einer Beirätin.

Kontakt Vereinsbüro:

Mag. Wolfgang Hammerschmid-Rücker

Generalsekretär
Nonntaler Hauptstraße 55
5020 Salzburg

+43 662 82 09 84 – 28
wolfgang.hammerschmid@lebenshilfe-salzburg.at

Michaela Ott

Vereinsmanagement
Nonntaler Hauptstraße 55
5020 Salzburg

+43 662 82 09 84 – 12
michaela.ott@lebenshilfe-salzburg.at

Die Lebenshilfe Salzburg gGmbH

Eine inklusive Gesellschaft bedeutet die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an allen Lebensbereichen. Das ist das Ziel der Lebenshilfe. Grundlage dafür bildet die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Von der Gründung im Jahr 1967 bis zum Jahr 2001 führte der Verein Lebenshilfe Salzburg sämtliche Geschäfte. Aufgrund des stetigen Wachstums an Angeboten entschloss sich der Verein, die Dienstleistungen in einer gemeinnützigen GmbH auszugliedern. Der Verein ist Alleineigentümer der Lebenshilfe Salzburg gemeinnützigen GmbH.

Heute (Stand: 2022) beschäftigt die Lebenshilfe Salzburg gGmbH rund 840 Mitarbeiter*innen an über 80 Standorten im gesamten Bundesland Salzburg und ist die größte Anbieterin von Dienstleistungen für Menschen mit intellektueller Behinderung.

Das Angebot kann überblickshaft in drei Unternehmensbereiche aufgeteilt werden (Stand: 2022):

Angebote für Erwachsene:

  • Werkstätten | 740 Klient*innen | 217 Mitarbeiter*innen
  • Verschiedene Wohnformen | 383 Klient*innen | 419 Mitarbeiter*innen
  • Persönliche Assistenz | 20 Auftraggeber*innen | 59 Mitarbeiter*innen

Angebote für Kinder und Jugendliche:

  • Ambulatorium für Entwicklungsdiagnostik und Therapie | 2.000 Patient*innen | 57 Mitarbeiter*innen
  • Frühförderung und Familienbegleitung | 300 Familien | 19 Mitarbeiter*innen
  • Kindergarten | 56 Kinder | 15 Mitarbeiter*innen

Landesgeschäftsstelle:

Geschäftsführung, Finanzen, Personal, EDV, QM, Öffentlichkeitsarbeit, Immobilien, Einkauf, Empfang, Aufnahme, Interne Services… | 51 Mitarbeiter*innen

WERDEN SIE MITGLIED UND ERREICHEN WIR GEMEINSAM MEHR

„Mir ist der persönliche Kontakt zu möglichst vielen Menschen mit Behinderungen wichtig!“

Als Präsident der Lebenshilfe ist mir der persönliche Kontakt zu möglichst vielen Menschen mit Behinderungen ein großes Anliegen. Die Wünsche, die an mich herangetragen werden, unterscheiden sich nicht von meinen eigenen und denen meiner Freund*innen und Bekannten: Erfolg in der Arbeit, ehrliche Anerkennung von Menschen, die uns täglich umgeben, gute Freunde, erfüllte Liebe.

Damit unsere Wünsche wahr werden, brauchen wir alle Unterstützung. Menschen mit Behinderungen brauchen oft ein bisschen mehr davon. Als Mitglied der Lebenshilfe Salzburg stärken Sie uns den Rücken, wenn wir für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen eintreten. Denn in einer starken Gemeinschaft gelingt es besser, Rechte einzufordern und den Gedanken der Inklusion in die Gesellschaft zu tragen.

Bitte ausgefüllten Mitgliedsantrag  an die Lebenshilfe schicken:
Per Fax: (0662) 820984-19
Per  e-mail: verein@lebenshilfe-salzburg.at
Per Post: Lebenshilfe Salzburg, z.H. Frau Ott, Nonntaler Hauptstraße 55, 5020 Salzburg

Selbstvertretung

„Als Selbstvertreter*in kämpft man für die Rechte aller Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, für Selbstbestimmung und Mitbestimmung!“

Brigitte Brandner und Bettina Muthwill sind gewählte Selbstvertreterinnen. Sie setzen sich für Menschen mit Lernschwierigkeiten ein. Zum Beispiel unterstützen sie Menschen mit Lernschwierigkeiten in Lebenshilfe-Einrichtungen, damit sie besser mitbestimmen können. Sie arbeiten auch in vielen politischen Arbeitsgruppen auf österreichischer Ebene mit. In den Arbeitsgruppen geht es darum, Verbesserungen für Menschen mit Lernschwierigkeiten in den Bundesländern und in Österreich zu erreichen.

Haussprecher*innen sind Ansprechpartner*innen für alle Menschen mit Lernschwierigkeiten in den Werkstätten. Sie helfen bei Problemen zwischen Unterstützer*innen und Beschäftigten. Die Selbstvertreterinnen informieren ihre Kolleg*innen über die Aufgaben eines Haussprechers/einer Haussprecherin und machen Mut. Sie unterstützen auch die bestehenden Haussprecher*innen bei ihren Aufgaben.

Brigitte Brandner

Selbstvertreterin

Werkstätte Bischofshofen
5550 Bischofshofen

+43 6462 29 11
brigitte.brandner@lebenshilfe-salzburg.at

Bettina Muthwill

Selbstvertreterin

Werkstätte Schwarzach
5620 Schwarzach

+43 6415 77 70
bettina.muthwill@lebenshilfe-salzburg.at

Ideen und Beschwerden

„Ein gut funktionierendes Ideen- und Beschwerdemanagement ist untrennbar mit personenzentrierter Begleitung verbunden.“

Im Bundesland Salzburg gibt es keine externe, trägerübergreifende Beschwerdestelle. Daher hat die Lebenshilfe vor mehr als 15 Jahren die Initiative ergriffen und eine Ombudsstelle eingerichtet. Sie ist eine unabhängige Schlichtungsstelle, die derzeit von einem Richter des Bezirksgerichtes Salzburg besetzt ist. Ihre Mitarbeiter*innen fungieren als „Vorzimmer“ zur Ombudsstelle und sind direkte Ansprechpersonen für Ideen und Beschwerden.
Geben Sie uns Ihr Feedback zur Lebenshilfe Salzburg!

Michael Russ

Präsident

Nonntaler Hauptstraße 55
5020 Salzburg

+43 662 82 09 84-28
verein@lebenshilfe-salzburg.at

Andrea Rothbucher

Magᵃ. Andrea Rothbucher

Ombudsstelle

Warwitzstraße 9, 2. Stock
5020 Salzburg

+43 662 45 82 96
ombudsstelle@lebenshilfe-salzburg.at