Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Ja zur Inklusion

Lebenshilfe unterzeichnet Klimaabkommen

Gemeinsam für eine bessere Umwelt

Heute haben Lebenshilfe Salzburg, Caritas und Rotes Kreuz die Klima- und Energievereinbarung „SALZBURG 2050“ unterzeichnet, in dem eine gemeinsame Strategie zur Erreichung der Klimaziele festgelegt wird. Bereits mehr als 40 Betriebe und Institutionen sind Partner*innen bei diesem Programm. Ziel ist es, dass bis zum Jahr 2050 unser Bundesland zu 100 Prozent klimaneutral, nachhaltig und energieautonom ist. Ein hochgestecktes Ziel, das nur gemeinsam erreicht werden kann.

Was heißt das konkret für die Lebenshilfe?

Die Lebenshilfe erhält zunächst umfassende Checks durch das Umwelt Service des Landes zu den Bereichen Mobilität, Energie sowie Müllvermeidung. Daraus werden dann konkrete Maßnahmen abgeleitet.

Guido Güntert: „Wir als Lebenshilfe sind uns unserer Verantwortung für die Umwelt und ihrer endlichen Ressourcen bewusst. Bis zum Jahr 2030 wollen wir zum Beispiel ganz auf fossile Heizsysteme verzichten. Ein wichtiger Teil wird auch die Sensibilisierung unserer Mitarbeiter*innen für ein umweltgerechtes Handeln im Arbeitsalltag und darüber hinaus sein. Die Kooperation mit dem Land ermöglicht uns dabei die nötige fachliche und organisatorische Unterstützung.“

Mobilitätsumfrage startet schon im Herbst

Als einen ersten Schritt startet die Lebenshilfe demnächst eine online Befragung aller Mitarbeiter*innen zum Thema Mobilität. Die Umfrage wird in Kooperation mit der Firma Herry Consult durchgeführt – auch dieses Projekt wird vom Land gefördert.

Zurück


Nach oben
Facette